13.10.2020 : Online-Seminar für Auftraggeber | Digitalisierung im Bildungswesen – Produktspezifische, fördermittelkonforme Ausschreibungen in Theorie und Praxis

Die aktuelle Situation treibt, gewollt oder ungewollt, die Digitalisierung in vielen Bereichen voran. In unserem Online Seminar

Digitalisierung im Bildungswesen – Produktspezifische, fördermittelkonforme Ausschreibungen in Theorie und Praxis“

werden Sie speziell für das Themenfeld „Beschaffung im Bildungswesen“ geschult. Welche Chancen ergeben sich aus der aktuellen Situation? Worauf muss ich achten, damit meine Ausschreibung fördermittelkonform ist? Und wie sieht es mit der Durchführung von Dringlichkeitsvergaben aus?

Diese und weitere Fragen wird Ihnen Rechtsanwältin Anna Horschik, Bird & Bird LLP, im ersten Teil der Veranstaltung beantworten. Im zweiten Teil zeigt Ihnen Vertriebsmanager Felix Hinske, wie Sie diese Ausschreibungen workflowgestützt in subreport ELViS anlegen und durchführen.

Inhalt:

Digitalisierung im Bildungswesen

  • Apple & Co. – Möglichkeiten und Grenzen produktspezifischer Ausschreibungen
  • Flexibilität von Rahmenvereinbarungen nach der einschränkenden Rechtsprechung des EuGHs
  • Digitalpakt Schule – Fördermittelkonforme Ausschreibungen
  • Zeitdruck? Zulässigkeit von Dringlichkeitsvergaben
  • Fragen und Diskussion

Praxisteil subreport ELViS

  • Verhandlungsvergabe mit Teilnahmewettbewerb: Von der Bekanntmachung bis zum Zuschlag
  • Zuschlagskriterien
  • Angebotsauswertung
  • Bieterkommunikation
  • Preisanfragen bei CAMPUS
  • Tipps und Tricks für einen effizienten Workflow
  • Fragen und Diskussion

Online-Seminar-Tool:
Als Online-Seminar-Plattform nutzen wir das browserbasierte Tool der Firma 3CX. Eine kurze Anleitung über Grundeinstellungen und Funktionen für Teilnehmer eines Online-Seminars finden Sie hier.

Agenda zum Download

Wann:

Dienstag, 13. Oktober 2020

09:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

 

Online-Seminar für Bieter im Baubereich | Von der Ausschreibungsrecherche bis zur Angebotsabgabe

Wie erfahren Sie von öffentlichen Ausschreibungen im Baubereich? Wie nehmen Sie an elektronischen Vergabeverfahren teil? Wie geben Sie Ihr Angebot erfolgreich ab? Wir machen Sie fit für die Praxis. Denn unsere Seminarleiter arbeiten täglich intensiv mit der öffentlichen Hand und mit Bieterunternehmen zusammen und sind Spezialisten auf dem Gebiet der elektronischen Vergabe.

Dieses Online-Seminar ist speziell auf die Bedürfnisse und Fragestellungen der Bewerber-/Bieterseite ausgerichtet. Ihr Seminarleiter Felix Hinske führt Sie in zentrale Themen ein: von der zielgerichteten Recherche nach Ausschreibungen bis hin zur Abgabe elektronischer Angebote – einfach und übersichtlich anhand von Praxisbeispielen erklärt. Erhalten Sie strategische und nützliche Tipps für eine reibungslose und erfolgreiche Teilnahme an elektronischen Vergabeverfahren mit subreport ELViS.

Profitieren Sie vom Praxiswissen im Online-Seminar für Bieter im Baubereich:

Von der Ausschreibungsrecherche bis zur Angebotsabgabe

  • Ausschreibungsrecherche
  • Brauchen Bieter bei der Angebotsabgabe noch eine digitale Signatur?
    Wenn ja – welche digitalen Signaturen werden vergaberechtlich akzeptiert?
  • Angebotsabgabe in Textform nach § 126b BGB, worauf muss ich achten?
  • Welcher Browser ist für meine Angebotsabgabe optimal?
  • Bieterkommunikation bzw. Bieterfragen
  • Umgang mit GAEB-Dateien z.B. D83, P83, X83, D84, P84, X84
  • Wie und wo trage ich in der GAEB-Datei mein Produkt ein?
  • Wie macht man z.B. aus einer D84 eine PDF-Datei und warum?
  • Kostenlose Programme zum Öffnen und Ausfüllen von GAEB-Dateien
  • Der Organisationsadministrator
  • Vertreterregelung

Online-Seminar-Tool:
Als Online-Seminar-Plattform nutzen wir das browserbasierte Tool der Firma 3CX. Eine kurze Anleitung über Grundeinstellungen und Funktionen für Teilnehmer eines Online-Seminars finden Sie hier.

Agenda zum Download

Wann:
Donnerstag, 15.10.2020
09:30 – 12:00 Uhr

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

+++ Aufgrund der großen Nachfrage ist eine Anmeldung für den Termin am 15.10.2020 leider nicht mehr möglich! Vielleicht wird aber noch ein Platz frei. Gerne tragen wir Sie unverbindlich in unserer Warteliste ein. Bitte senden Sie uns hierfür einfach eine kurze E-Mail an veranstaltung@subreport.de mit Ihrem Wunschtermin. Wir informieren Sie umgehend, sobald ein Platz frei wird. +++

Online-Seminar | subreport ELViS – Neuerungen im niedersächsischen Vergaberecht (UVgO, VOB/A 2019)

Es gibt Neuerungen im niedersächsischen Vergaberecht. Damit Sie optimal informiert sind und Ihre Ausschreibungen nach der neuen VOB/A bzw. UVgO einfach elektronisch durchführen können, laden wir Sie ein zum

Online-Seminar „Neuerungen im niedersächsischen Vergaberecht – UVgO und VOB/A 2019″

Inhalt:

Dieses Online-Seminar ist speziell auf die Bedürfnisse und Fragestellungen der Auftraggeberseite ausgerichtet. Das Hauptaugenmerk liegt auf den Neuerungen, die für Sie in subreport ELViS umgesetzt wurden: Von den Einstellungen und Funktionen bezüglich der UVgO, über die korrekte Erstellung von Zuschlagskriterien, bis zur automatischen Angebotsauswertung – hier wird Ihnen alles übersichtlich und anhand von Praxisbeispielen erläutert. Auch die erweiterte Formularbibliothek wird ausführlich und anschaulich präsentiert. Des Weiteren erhalten Sie nützliche Tipps für einen reibungslosen, zeitoptimierten Workflow mit subreport ELViS.

Übersicht:

 Vergaberechtliche Inhalte:

  • Neuerungen im niedersächsischen Vergaberecht (NTVerG)
  • Überblick über die neuen Regelwerke
  • Änderungen und Neuerungen der UVgO gegenüber der VOL und VgV
  • Änderungen der VOB/A 2019 gegenüber der alten VOB/A
  • Vergabestatistikverordnung (VergStatVO)
  • Fragen und Diskussion

Praxisteil subreport ELViS:

  • Die Umsetzung der VOB/A 2019 und der UVgO in ELViS
  • Erstellung von Zuschlagskriterien
  • Einweisung in die Formularbibliothek
  • automatische Angebotsauswertung
  • elektronische Vergabestatistik
  • Tipps und Tricks für einen effizienten Workflow
  • Fragen und Diskussion

Online-Seminar-Tool:
Als Online-Seminar-Plattform nutzen wir das browserbasierte Tool der Firma 3CX. Eine kurze Anleitung über Grundeinstellungen und Funktionen für Teilnehmer eines Online-Seminars finden Sie hier.


 

Agenda zum Download

Wann:
Dienstag, 06.10.2020
09:00 – 13:30 Uhr

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

IHK/HWK-Auftragsberatungscentre Rheinland-Pfalz

 
 
 

26.08.2020

Hallo Herr Hinske,

auf diesem Weg möchte ich mich nochmal bei Ihnen bedanken für die rundum gelungene Veranstaltung von gestern. Das Webinar ist sehr gut bei den Teilnehmern angekommen.

Wir würden uns sehr freuen, in Zukunft wieder mit Ihnen zusammenzuarbeiten, wenn wir Veranstaltungen zur Elektronischen Vergabe anbieten.

Mit freundlichen Grüßen

Dagmar Lübeck
Leiterin des IHK/HWK-Auftragsberatungscentre Rheinland-Pfalz

Rechtsschutz für Bieter: Checkliste für Nachprüfungsanträge

Die Rüge ist ein kostengünstiges Rechtsmittel im Vergabeverfahren, mit dem Bieter öffentliche Auftraggeber oder Vergabestellen auf Vergabefehler hinweisen können und im Optimalfall eine Korrektur von Vergabeentscheidungen erreichen können.

Hier finden Sie eine ausführliche Checkliste für Nachprüfungsanträge inklusive einem Beispiel für eine Rüge.

Checkliste „Rechtsschutz für Bieter“

Moseler GmbH

16.03.2020

Sehr geehrter Herr Hinske,

vorab vielen Dank für das gelungene Seminar.

Für mich war es sehr informativ und hat auch ein wenig die „Angst“ vor der elektronischen Abgabe von Angeboten genommen.

Ich denke, man ist dann auch nochmals beruhigter, wenn man das Ganze mal selbst „durchgespielt“ hat.

Vielen Dank und viele Grüße aus Zeltingen,

Sabrina Möckel

Moseler GmbH

I&L Biosystems GmbH

11.10.2019

Sehr geehrter Herr Ehl,

vielen Dank für den sehr informativen und professionellen Workshop in Ihrem Hause gestern und die ausführliche Dokumentation, die wir hierzu erhalten haben.

Ich habe viele neue Erkenntnisse mitgenommen, die mir sicherlich zukünftig in der Praxis helfen werden. Ich freue mich natürlich auch, dass ich bei etwaige Fragen nun weiß, an wen ich mich wenden kann.

Mit freundlichen Grüßen

Silke Fielers

Assistentin der Vertriebsleitung

Empfehlungen zur nachhaltigen Beschaffung

Unter „nachhaltige Beschaffung durch öffentliche Auftraggeber“ versteht man einen Prozess, Produkte und Dienstleistungen zu beschaffen, die von der Herstellung bis zur Entsorgung, unter Berücksichtigung sozialer, ökologischer und ökonomischer Aspekte, geringere Folgen für die Umwelt haben, als vergleichbare Produkte und Dienstleistungen.

Das geltende Vergaberecht bietet öffentlichen Auftraggebern viele Möglichkeiten, strategische, nachhaltige Aspekte im Vergabeverfahren zu berücksichtigen (vgl. § 97 Abs. 3 GWB und § 2 Abs. 3 UVgO). Diese müssen mit dem Auftragsgegenstand in Verbindung stehen. Damit können Leistungen beschafft werden, die umweltbezogene, soziale und innovative Belange in besonderer Weise berücksichtigen.


Links

Gesetze, Regelungen, Leitfäden, Beispiele aus Bund, Ländern & Kommunen
http://www.nachhaltige-beschaffung.info
Beschaffungsamt des BMI – Kompetenzstelle für nachhaltige Beschaffung

Anlaufstelle bei allen Fragen rund um das Thema innovative öffentliche Beschaffung
https://www.koinno-bmwi.de
Kompetenzzentrum innovative Beschaffung

Kompass Nachhaltigkeit – Informationen zur nachhaltigen öffentlichen Beschaffung
https://www.kompass-nachhaltigkeit.de
Deutsche Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit (GIZ)

Umweltfreundliche Beschaffung
https://www.umweltbundesamt.de/themen/wirtschaft-konsum/umweltfreundliche-beschaffung
Umweltbundesamt

Umwelt- und Sozialsiegel
https://www.siegelklarheit.de/home
Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung


Downloads

Grundlagen nachhaltiger Beschaffung in Kommunen (Vortrag vom 10.09.2019)
Ilse Benecke M.A., Leiterin Kompetenzstelle für nachhaltige Beschaffung

Innovative öffentliche Beschaffung (Leitfaden, 2. Auflage 2017)
Herausgeber: Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWI)

Leitfaden Nachhaltige Beschaffung (Version 1, 03.06.2019)
Herausgeber: Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e.V.

Möglichkeiten einer ökologisch und sozial nachhaltigen Beschaffung (Februar 2019)
Herausgeber: FEMNET e.V.

Rechtsgutachten umweltfreundliche öffentliche Beschaffung (Aktualisierung Februar 2019)
Herausgeber: Umweltbundesamt

Pfalzklinikum Service GmbH

16.09.2019

Sehr geehrter Herr Hinske,

die Pfalzklinikum Service GmbH – eine Tochtergesellschaft der Pfalzklinikum AdöR ist als öffentlicher Auftraggeber verpflichtet, die Vergabeunterlagen für Bau- und Dienstleistungen unentgeltlich, uneingeschränkt, vollständig und direkt zum Abruf bereitzustellen.

Für die Durchführung der Ausschreibungsverfahren (von der Vergabebekanntmachung über die Bereitstellung der Vergabeunterlagen, der Auftragsbekanntmachung und letztendlich bis zum Download der Vergabeakte) wird von der Pfalzklinikum Service GmbH die Vergabeplattform subreport-elvis in allen ihren angebotenen Plattformfunktionen genutzt. Darüber hinaus informiert subreport über Schulungsangebote hinsichtlich des Vergaberechts.

Folgende Anwendungen haben sich bei der Nutzung der Plattform als positiv dargestellt:

1.) Sicherstellung der Bereitstellung der aktuellsten VHB-Formblätter
2.)
Hilfsbereite und kompetente Hotline beim Plattformbetreiber
Der Plattformbetreiber nimmt jede ihm gestellte Frage ernst und kann jederzeit bei allen Fragen (technisch wie auch formal) kompetent und schnell weiterhelfen. Dies auch kurzfristig und insbesondere in prekären Situationen, bedingt durch das Zuschalten des eingerichteten TeamViewers.
3.) Annahme und Umsetzung von Verbesserungsvorschlägen im Umgang mit den
Plattformfunktionen
4.)
Ankündigungen und Erklärungen von neuen Plattformfunktionen
Aktualisierungen in allen Plattformfunktionen werden automatisch und pragmatisch dem Nutzer über die Vergabeplattform mitgeteilt.
5.) Anwenderfreundliche Nutzung aller Plattformfunktionen für die Bewerber/Bieter sowie für die Auftraggeber unter Berücksichtigung des Datenschutzes
Die Nutzung der Plattform ist anwenderfreundlich und selbsterklärend. Es fallen weder Schutzgebühren noch spezielle Software- oder Registrierungsgebühren an.
6.) Umfängliche Dokumentation der Vergabeakte
Die Plattform ist revisionssicher und dokumentiert jeden Zugriff auf die jeweilige Ausschreibung. Die gesamte Bieterkommunikation wird über die Plattform geführt, insbesondere sind alle Informationen einer Ausschreibung für alle Beteiligten leicht nachvollziehbar, was Zeit spart und die tägliche Arbeit erleichtert.

Die positive Resonanz der Handwerksbetriebe und Baufirmen zeigen, dass die Vergabeplattform subreport elvis gut angenommen wird und die Kriterien einer nutzfreundlichen Bedienung vollumfänglich erfüllt.

Mit freundlichen Grüßen

ppa.

Ansgar Kauff
Leiter Bau- und Flächenmanagement